Schlagwort-Archive: Freizeitangebote

Die Kunstwerkstatt

In der Kinderstadt kann man in seiner Freizeit zur Kunstwerkstatt gehen. Hier werden aus alten Holzresten Figuren gemacht. Man nagelt und leimt die Teile so zusammen wie man möchte.

[singlepic id=948 w= h= float=none]

Man kann auch auf Bilder von Malern schauen und diese nachbauen. Es macht bestimmt Spaß. Wenn ihr dort hingehen wollt, geht zum Arbeitsamt.

Noah S.

Buchbinden

Am Donnerstag konnte man in der Kinderstadt Bücher binden. Das kostete zwar 5 Meckis, aber am Ende sahen sie richtig echt aus und man durfte sie direkt behalten. Am Anfang wurde das Papier für den Innenteil gefaltet. In die Mitte wurden 3 Löcher gestanzt und vernäht. Danach wurde der Buchrücken mit Leim bestrichen und Gaze, das ist so ähnlich wie Verbandsstoff, draufgeklebt. Auf die Gaze kam dann noch eine zweite Schicht Leim. Auf den Leim wurde dann Packpapier geklebt.

[singlepic id=902 w= h= float=none]

Dann wurde etwas Bibliotheksgewebe, das ist extra Stoff zum Buchbinden, mit Leim bestrichen und ein kleines Stück Pappe in die Mitte geklebt. Auf die linke und die rechte Seite kam ein großes Stück Pappe und die Pappe in der Mitte wurde rausgemacht. Dann wurde Elefantenpapier, das ist extra reißfestes Papier, auch mit Leim bestrichen und auf die linke und rechte Seite geklebt. Danach kamen die überstehenden Seiten nach innen. Als letztes wurde noch das Innenteil auf das Außenteil geleimt.

[singlepic id=903 w= h= float=none]

Noah S.

Erste Meldung: Morgen wird es in Mecki neue Angebote geben. Unter anderem baut der Nationalpark Eifel einen Stand auf. Angeboten wird dort das Freizeitangebot Bienenhotel. Auch eine Buchbinderin und eine „Taschendesignerin“ werden erwartet. Diese bietet eine Taschenwerkstatt an. Elternführungen wird es um 11:00 Uhr und um 14:30 Uhr geben. Der Preis beträgt 2,00 €. Das Fotografieren während der Führung ist verboten.

Philipp A.

Diese und weitere Meldungen unter www.mechernicher-kinderstadt.de

Mecki 2014 – ein Wochenrückblick

Mecki ist eine Stadt für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren, wo man verschiedene Jobs ausüben kann, zum Beispiel: Arbeitsvermittler/in, Banker/in, Gärtner/in, Schreiner/in, Bäcker/in, Caterer, Kunsthandwerker/in, Filmvorführer/in, Restaurantfachkraft, Müllmann/frau, Designer/in, Grafiker/in, Lesezeichen-Dekorateur/in, Schmuckdesigner/in, Terrakotta-Dekorateur/in, Kaufmann/frau, Friseur/in, Nageldesigner/in, Kosmetiker/in, Apotheker/in und Sanitöt äh Sanitäter/in . Pro halbe Stunde Arbeit bekommt man 5 Mecki Lohn, minus einen Mecki Steuern. Seinen Job kann man jede halbe Stunde wechseln. Mit dem verdienten Geld kann man dann im Kaufhaus verschiedene Sachen kaufen z.B. Türwächter die in der Schreinerei gesägt wurden oder Lesezeichen, Armbänder, Creme und Brause die in der Apotheke selbst hergestellt wurde. Es gibt aber auch Sachen die nicht im Kaufhaus angeboten werden, z.B. eine Massage, lackierte Nägel, gebürstete Haare oder eine Kopfmassage. Ein kleiner erste Hilfe Kurs wird auch angeboten. Es gibt auch Freizeit Angebote z.B. die Kampfkunstakademie oder die Freizeitinsel, wo man Tischtennis und Crossboule spielen kann. Zum Mittagessen um 13.00 Uhr gehen alle ins Oktagon. Um 14.30 Uhr gibt es täglich Führungen für Erwachsene und Jugendliche durch die Stadt, die sehr daran interessiert sind was dort so gemacht wird. Am Dienstag haben auch Herr Schick und Herr Pühringer an einer Stadtführung teilgenommen.
Am Mittwoch war der WDR da und hat manche Jobs gefilmt und Kinder interviewt.
Mittwoch und Donnerstag gab es eine Bürgerversammlung zu der alle Mecki Bürger kommen mussten. Dort wurden den Bürgerinnen und Bürgern wichtige Informationen mitgeteilt. Alle Jobs und Freizeitangebote werden von den Teamern betreut (alle Teamer arbeiten ehrenamtlich).
Am Donnerstag gelang es dann endlich die Maus zu fotografieren die hier wohnt. 🙂 Die Eisdiele war am Donnerstag wegen der Hitze gut besucht.

Nathalia A.