Archiv für den Monat: Juli 2015

Erfahrungsbericht Mecki

Im REWE konnte man sich viele Sachen kaufen: T-Shirts, Sammelkarten, Flummis aus Loom-Bändern, Ketten, Armbänder, Eis, Pralinen, Zeitungen und Zutaten für die Muffins und Waffeln in der Bäckerei. In der Bäckerei gab es leckere Muffins, Waffeln und Brote. Es gab auch kostenlose Obst- und Gemüsebecher. Mir hat die Kinderstadt sehr viel Spaß gemacht und alles gefallen.

Noah S.

Erste Meldung: Nach einer Woche schließt heute um 17:00 Uhr die Kinderstadt. Dadurch verlieren alle Meckis und Ausweise ihre Gültigkeit. Sie können nicht gegen Geld eingetauscht werden und werden auch nächstes Jahr nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Wir hoffen, die Kinderstadt hat allen Freude gemacht und freuen uns auf die nächste Kinderstadt.

Philipp A.

Diese und weitere Meldungen unter www.mechernicher-kinderstadt.de

Nähen macht Spaß

Taschen zu Nähen macht besonders viel Spaß. Jetzt erkläre ich was ihr für eine coole Tasche braucht:

1. eine Nähmaschine
2. ein Stoff, der einem gefällt
3. Nadel & Faden
4. einen Reißverschluss

Nähen macht spaß 1

So geht es: Als erstes musst du den Ober- und Unterfaden in die Nähmaschine einfädeln. Dann schneidet man aus seinem Stoff zwei schmale Streifen (für die Griffe). Deine verschiedenen, größeren Stoffstücke nähst du zusammen. Danach legst du die Ecken (unten links auf oben links und unten rechts auf oben rechts) der zusammengenähten Stoffe zusammen. Nähe drei Seiten zu, so dass oben offen bleibt. Jetzt nimmst du die Streifen und nähst sie an den offenen Seiten an. Nähe nun den Reißverschluss an.

Nähen macht spaß 2
„Schon fertig!“

Sarah-Marie

Interview mit Felix (Bürger)

Redaktion: Macht dir die Kinderstadt Spaß?
Felix: Ja.

Redaktion: Als was hast du heute schon gearbeitet?
Felix: Als Mülldienst und Fotojournalist.

Redaktion: Was ist für dich das Beste an der Kinderstadt?
Felix: Das Geld.

Redaktion: Was gefällt dir nicht?
Felix: Mir gefällt alles.

Redaktion: Möchtest du im nächsten Jahr wiederkommen?
Felix: Ja.

Redaktion: Sparst du deine Meckis oder gibst du sie direkt aus?
Felix: Ich spare sie.

Redaktion: Was hast du dir schon gekauft?
Felix: Noch gar nichts.

Das Interview führte: Noah S.

Die Kunstwerkstatt

In der Kinderstadt kann man in seiner Freizeit zur Kunstwerkstatt gehen. Hier werden aus alten Holzresten Figuren gemacht. Man nagelt und leimt die Teile so zusammen wie man möchte.

[singlepic id=948 w= h= float=none]

Man kann auch auf Bilder von Malern schauen und diese nachbauen. Es macht bestimmt Spaß. Wenn ihr dort hingehen wollt, geht zum Arbeitsamt.

Noah S.

Bienenhotel

Am Donnerstag waren Ranger vom Nationalpark in der Kinderstadt. Für 5 Meckis konnte man ein Bienenhotel bauen. Danach durfte man das Hotel aber behalten.

[singlepic id=901 w= h= float=none]

Zuerst wurden Löcher in das Holz gebohrt. Danach wurde der Rahmen aus einzelnen Brettern zusammengenagelt. Dann kamen die Holzteile mit den Löchern in den Rahmen.

[singlepic id=900 w= h= float=none]

In die Löcher können die Bienen dann ihre Eier legen. Am Ende wurden noch die Lücken mit Bambusröhren ausgefüllt. Es macht bestimmt Spaß das Hotel zu bauen.

Noah S.

Buchbinden

Am Donnerstag konnte man in der Kinderstadt Bücher binden. Das kostete zwar 5 Meckis, aber am Ende sahen sie richtig echt aus und man durfte sie direkt behalten. Am Anfang wurde das Papier für den Innenteil gefaltet. In die Mitte wurden 3 Löcher gestanzt und vernäht. Danach wurde der Buchrücken mit Leim bestrichen und Gaze, das ist so ähnlich wie Verbandsstoff, draufgeklebt. Auf die Gaze kam dann noch eine zweite Schicht Leim. Auf den Leim wurde dann Packpapier geklebt.

[singlepic id=902 w= h= float=none]

Dann wurde etwas Bibliotheksgewebe, das ist extra Stoff zum Buchbinden, mit Leim bestrichen und ein kleines Stück Pappe in die Mitte geklebt. Auf die linke und die rechte Seite kam ein großes Stück Pappe und die Pappe in der Mitte wurde rausgemacht. Dann wurde Elefantenpapier, das ist extra reißfestes Papier, auch mit Leim bestrichen und auf die linke und rechte Seite geklebt. Danach kamen die überstehenden Seiten nach innen. Als letztes wurde noch das Innenteil auf das Außenteil geleimt.

[singlepic id=903 w= h= float=none]

Noah S.